Start > Jugendfeuerwehr > Rückblicke > Zeltlager Bremen 2015

Zeltlager Bremen 2015

Zeltlager 2015 in Bremen

In der Zeit vom 25.06. bis zum 01.08.2015 fand das sechste Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Bremen am Werdersee Bremen bei leider nicht ganz sommerlichen Wetter statt. Für die Jugendfeuerwehr Grone war es die fünfte Teilnahme. Schon beim Aufbau der Zelte kam eine Regenfront über uns hin weg die sich sehen lassen konnte. Die Eröffnungsveranstaltung musste bedingt durch Regen und starken Wind abgesagt werden. Gegen 22 Uhr entschloss sich deshalb die Lagerleitung, aus Sicherheitsgründen das Lager zu evakuieren. So verbrachten wir die nächsten Stunden in der nahen Turnhalle. Kurz nach Mitternacht dann die Entwarnung: wir durften wieder zurück in die Zelte und dort schlafen.
Die nächsten Tage nahm der Wind zwar ab, jedoch gab es einen wilden Wetter-Mix aus Sonne und Regen – unsere Stimmung wanderte aber trotzdem nicht in den Keller – im Gegenteil, man muss nur das beste aus der Situation machen: für die Organisation und die Verpflegung im Zeltlager sorgte die Lagerleitung um Landesjugendfeuerwehrwart Christian Patzelt. Das Organisationsteam des Zeltlager hatte sich dafür einiges an Programmen ausgedacht: die Besichtigung des Flughafen Bremen samt Flughafenfeuerwehr, eine Stadtrallye durch die Innenstadt, einen Nachtorientierungsmarsch, die Besichtigung des Weserstadions, Spaßige Spiele und einen Floßwettbewerb. Unsere Anstrengungen wurden bei allen Wettbewerben belohnt mit dem 4. Platz von insgesamt 40 Gruppen.

Zusammen mit dem niedersächsischen Landeszeltlager in Wolfshagen wurde in Bremen die Aktion „#Aufleuchten gegen Fremdenfeindlichkeit - WIR für Demokratie und Toleranz“ durchgeführt. Vorweg wurden durch die 700 Teilnehmer Laternen gebastelt. Nach einer Podiumsdiskussion im Essenszelt, unter anderem mit dem Präsident des SV Werder Bremen, einigen Bremer Politikern und Vertretern der Bremer Feuerwehr stellten sich alle Teilnehmer mit ihren Laternen zu einem großen "WIR" zusammen. Über diese Aktion berichteten in Bremen viele regionale und überregionale Medien (unter anderem das ZDF). Beide Aktionen fanden in Bremen und Wolfshagen am Donnerstagabend gleichzeitig statt und wurden in beide Zeltlager per Videoübertragung übertragen.

Erst am Freitag wurde das Wetter besser und es regnete nicht mehr. Trotzdem war es für uns ein super Zeltlager – denn das Wetter wünscht man sich natürlich besser – aber wir machten das beste daraus. Die Abschlussveranstaltung fand wie geplant am Freitagabend statt. Hier besuchten uns unser Stadtjugendfeuerwehrwart und sein Stellvertreter. Nach der Siegerehrung feierten wir unseren vierten Platz.

Wir bedanken uns für die super Zeit in Bremen und freuen uns auf das nächste Bremer Zeltlager in vier Jahren.


























Bild: JF Bremen