Start > Jugendfeuerwehr > Rückblicke > Zeltlager 2014

Zeltlager 2014


Die Jugendfeuerwehr Grone nahm vom 02. bis zum 09. August am Zeltlager der Brandabschnitte West und Nord des Landkreises Northeim am Paderborner Lippesee teil. Das Zeltlager, das ca. 280 Personen groß war, wurde auf einem Campingplatz direkt am Lippesee errichtet. Eine wunderschöne erlebnisreiche Woche bei herrlichem Sommerwetter ging schnell vorüber.



Wie im letzten Jahr haben wir zusammen mit unserer befreundeten JF Schoningen die Zelte nebeneinander aufgebaut und die Freizeiten und Ausfahrten gemeinsam verbracht. Leider wurden wir in den frühen Dienstagmorgen durch ein heftiges Gewitter aus dem Schlaf gerissen. Durch starken Regenfall stand der Zeltplatz kurzzeitig unter Wasser. In einige Zelte floss das Wasser oder drohte hineinzulaifen. Auch unser Jungen-Zelt war betroffen. Durch rechtzeitiges Reagieren konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden. So mussten die Koffer und Taschen auf die Feldbetten gestellt werden und die Bodenplane am Rand erhöht werden. Dank dieser schnellen Maßnahmen gelang nur wenig Wasser in unser Zelt. Am Morgen mussten die Zelte trocken gelegt und gereinigt und einige Kleidungsstücke mussten getrocknet werden.



Die Lagerleitung hatte ein tolles Programm ausgearbeitet. Am Montag haben wir an einer Kanu-Tour teilgenommen. In 4er Kanus sind wir 8,4 Kilometer auf der Lippe gepaddelt, inmitten durch ein schönes Naturschutzgebiet. So konnte man aus der Nähe viele Tiere beobachten.

Den zweiten Platz von 24 Gruppen erreichten wir beim Völkerballturnier. Zwei kleine spaßige Spiele durften auch nicht fehlen. Bei dem ersten Spiel mussten Erbsen transportiert werden und beim zweiten mit Hilfe von zwei Kisten eine kurze Strecke überwunden werden.

Zusammen mit der JF Schoningen besuchten wir das Heinz-Nixdorf-Museum (größtes Computer-Museum weltweit), wo wir durch die Dauerausstellung geführt worden sind. Hierbei wurden uns die wichtigsten Ausstellungsstücke kurz erklärt. Im Anschluss bestaunten wir die Technik von gestern noch einmal in Ruhe in kleinen Gruppen.



Am Donnerstagvormittag besichtigten wir die Feuerwache Süd der Freiwilligen Feuerwehr Paderborn. In der Nachrichtenzentrale wurden uns die Aufgaben der kleinen „Leitstelle“ vertraut gemacht. Danach wurden uns ein Schwerlast-Rettungswagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug erklärt. Zum Abschluss konnten wir die Knickgelenk-Drehleiter in Aktion bewundern.

Am Nachmittag nahmen wir an einer Stadtralley teil, an der wir bei 16 Stationen die Paderborner Innenstadt kennenlernen durften. Der Abschluss wurde von einigen zum Shoppen ausgenutzt.
Freitagvormittag haben wir einen kleinen Geschicklichkeitswettbewerb mit den Schoningern unternommen. Am nahen Spielplatz musste der Parcours auf Zeit überwunden werden.

In der übrigen freien Zeit des Zeltlagers wurde unser Pool vorm Zelt für kleine Abkühlungen genutzt oder wir gingen am Badestrand zum Baden im Lippesee. Dabei durfte auch unser Schlauchboot nicht fehlen.

Im Zeltlager konnten wir wieder viele neue Leute kennenlernen und viele Freundschaften schließen. Im nächsten Jahr wollen wir zusammen mit den Schoningern nach Bremen ins Zeltlager fahren.