Start > Jugendfeuerwehr > Rückblicke > Entenrennen 2014

Entenrennen 2014

Jugendfeuerwehr beim 12. Entenrennen

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Göttingen unterstützte das 12. Entenrennen des Lions-Club Göttingen. Die „Rennstrecke“ war wie in den vergangenen Jahren der Göttinger Leinekanal, der Start war die Brücke in der Goetheallee. Den Zielbereich bildete die Brücke Reitstallstraße. Auf dem Waageplatz waren eine Bühne und etliche Stände aufgebaut, auch die Stadtjugendfeuerwehr war mit einem Info-Stand dabei. So konnten die kleinen Besucher Buttons erhalten und an der beliebten Groner Spritzwand den Ball ins Ziel spritzen.

Neben Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Grone waren auch Mitglieder der Jugendfeuerwehren Geismar, Nikolausberg und Roringen dabei. Außer dem Betreuen des Infostandes bestand auch die Aufgabe der Jugendfeuerwehr darin, die Enten, die im Leinekanal hängen blieben zu befreien und im Ziel in der richtigen Reihenfolge aus dem Wasser heraus zu holen. Die Veranstaltung begann mit dem ersten Lauf um 09:00 Uhr und endete mit der letzten Siegerehrung auf dem Waageplatz um 15:00 Uhr. Die ganze Veranstaltung war super besucht bei bestem Sommerwetter. Das Göttinger Entenrennen ist eine Benefizveranstaltung des Göttinger LIONS Club. Mit dem Erwerb einer Rennente für 5,00 Euro werden durch den Erlös verschiedene Vereine und Institutionen finanziell unterstützt. So auch im letzten Jahr der Förderverein der Jugendfeuerwehr der Stadt Göttingen. Für die ersten zehn Enten die im Zielbereich ankamen, wurden die Besitzer mit einem Wertgeschenk ausgezeichnet.