Start > Jugendfeuerwehr > Rückblicke > 24-Stunden-Dienst 2017

24-Stunden-Dienst 2017


Die Jugendfeuerwehr Grone führte von Freitag den 27. Oktober 18:00 Uhr bis Samstag den 28. Oktober 18:00 Uhr einen 24-Stunden Dienst durch. Nach der Begrüßung und Einteilung der Jugendlichen in Trupps wurde das Löschfahrzeug gecheckt und Fahrzeug- und Gerätekunde durchgeführt.

Nach dem Abendessen fand eine Übung mit dem Stichwort "Verkehrsunfall am Groner Siekanger" statt. Dabei musste ein Verletzter aus einem PKW gerettet, die Einsatzstelle ausgeleuchtet und abgesichert werden. Zum Tagesabschluss wurde ein Film geschaut.

Der nächste Tag begann mit einer Übung am Schützenhaus. Die Trupps mussten den brennenden „Mülleimer“ mit Hilfe eines Schaumfeuerlöschers löschen und an einer anderen Stelle eine Schlauchleitung verlegen. Nach der Übung gab es erstmal ein kräftiges Frühstück.
Am späten Nachmittag wurde an der Heinrich-Heine-Schule ein Zimmerbrand mit verletzter Person gemeldet. Dabei stand die Personenrettung im Vordergrund.
Nach dem Mittag folgte eine Ausbildungsstunde am Feuerwehrhaus. Als letzte Übung wurde ein Garagenbrand am Asklepios Krankenhaus gemeldet. Dabei mussten die Jugendlichen das Feuer mit Wasser löschen. Nachdem das Feuer aus war, demonstrierten die Jugendwarte den mobilen-, und den provisorischen Wasserwerfer.

Schnell waren die 24 Stunden wieder vorbei. Zum Abschluss reinigten alle gemeinsam das Löschfahrzeug und beendeten den Dienst.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfern bedanken, die uns an diesem Wochenende unterstützt haben. Dank euch konnte ein sehr spannender 24-Stunden Dienst stattfinden.