TSA


Was ist ein TSA?
Ein TSA (Tragkraftspritzenanhänger) ist ein Anhänger, welcher mit feuerwehrtechnischen Gerät ausgestattet ist. Dazu zählt in der Regel die Tragkraftspritze, Material zum Aufbau der Wasserversorgung wie etwa Schläuche, Kupplungen etc. aber auch zur Brandbekämpfung, so zum Beispiel Strahlrohre.

Für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr wurde im Jahr 2001 ein gebrauchter TSA aus DDR-Beständen erworben. Nach fast zweijähriger Umbau- und Restaurierungszeit konnte dieser mit gebrauchter Ausrüstung von der Berufsfeuerwehr ab Frühjahr 2003 für die praktische Ausbildung benutzt werden. Viele Stunden wurden benötigt um den kompletten Anhänger in all seinen Einzelteile zu zerlegen, zu entrosten, neu zu lackieren und mit neuer Innenausstattung wieder zusammenzuschrauben.

Eine ausgemusterte Tragkraftspritze wurde zwischenzeitlich erworben und ebenfalls für die Ausbildung hergerichtet. Da die Pumpe einen Motorschaden hatte, wurde der Motor entfernt. Dies hatte den positiven Nebeneffekt, dass das Gewicht deutlich geringer wurde.

Leider nagte nach fast 10 Jahren am TSA der Zahn der Zeit. So wurde der TSA im Sommer 2011 wegen erheblicher Rostschäden ausgesondert und verkauft. Die Ausrüstung der Jugendfeuerwehr lagert nun in einem Materialcontainer.





Hersteller: VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz
Baujahr: 1964
Umbau: OF Grone (17.03.2001-31.10.2002)
Nutzlast: 490 kg
Eigengewicht: 410 kg

In Dienst gestellt: 2003
Außer Dienst gestellt: 2011