Start > Einsatzabteilung > Einsätze > Einsätze 2008

Einsätze 2008


Im Jahr 2008 wurden 50 Einsätze abgearbeitet.

01.01.2008 5 Einsätze

Kurz nach Mitternacht wurde die OF Grone zu einem Heckenbrand in die Harzstraße gerufen. Dort brannte eine Hecke auf ca. 5 Metern Länge, das Feuer konnte schnell abgelöscht werden. Nachdem das TLF 8W wieder eingerückt war, wurde die Besatzung zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung an der Johanniskirche im Innenstadtbereich gerufen. Hier stellte es sich aber schnell heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Während der Rückfahrt erneuter Einsatzauftrag: ein Altpapiercontainer brannte im Elmweg und wurde abgelöscht. Kaum wieder eingerückt, wurde das TLF 8W wieder zu einem Containerbrand in die Sollingstraße gerufen.



Kurz nach 14:00 Uhr der nächste Alarm für die Feuerwehr Grone: ein Zimmerbrand wurde über Notruf in der Lichtenwalder Straße gemeldet. Das LF16-TS traf als erstes an der Einsatzstelle ein und konnte schnell Entwarnung geben, es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd.

02.01.2008 Enstehungsbrand
Gegen 15:30 Uhr wurde die OF Grone zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem vermutlichen Zimmerbrand in die Rehbachstraße gerufen. An der Einsatzstelle stellte sich schnell heraus, das aus bisher ungeklärten Umständen im Balkonbereich einige Gegenstände aus Kunststoff in Brand geraten waren.

21.01.2008 Verkehrsunfall
Die OF Grone wurde gegen 20:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Umgehungsstraße "Siekhöhenallee" gerufen. In Höhe der Kreuzung zur JVA Rosdorf lag ein Fahrzeug im Graben, die Fahrzeugführerin war eingeklemmt. Da jedoch der Rüstzug der Berufsfeuerwehr schon vor Ort war und die Unterstützung der Feuerwehr Grone nicht mehr erforderlich war, konnte das LF 16-TS nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen.

23.02.2008 Brückensprengung
Gemeinsam mit der Feuerwehr Holtensen unterstüzte die OF Grone im Rahmen der Amtshilfe die Polizei bei Absperrmaßnahmen für die Sprengung der Autobahnbrücke zwischen Holtensen und Lenglern.

Der Absperrradius betrug 300m um das Sprengobjekt. Sämtliche Wege und Straßen wurden kurz vor der Sprengung durch die Polizei- und Feuerwehrkräfte abgesperrt sowie zu risikofreudige Schaulustige zurück geschickt. Der Einsatz dauerte etwa 2,5 Stunden. Von der OF Grone war das LF 16-TS und der CBRN-Erkundungswagen im Einsatz.

28.02.2008 Garagenbrand
Kurz nach 22:30 Uhr wurde die OF Grone zu einem Feuer bei einem Industriebetrieb im Greitweg alarmiert. Im rückwärtigen Bereich des Gebäudes befand sich eine angebaute Garage in der zwei PKWs standen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Garage bereits im Vollbrand. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr wurde das Feuer durch mehrere C-Rohre und ein Schaumrohr gelöscht. Die Fahrzeuge in der Garage wurden durch das Feuer völlig zerstört.

Im Einsatz waren neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr alle Fahrzeuge der OF Grone. (Fotos: Rampfel (3), OF-Grone (3))













01.03.2008 Sturmtief "Emma"
Das Sturmtief "Emma" verlief für den Göttinger Ortsteil Grone recht ruhig. Lediglich zwei Einsätze in der Siekhöhe waren abzuarbeiten, dort versperrten mehrere umgestürzte Bäume einen Zufahrtsweg. Das LF16-TS sowie das TLF arbeiteten diese Einsätze ab.



19.03.2008 Zimmerbrand
10.000 Euro Schaden entstand laut Polizeiangaben durch ein Feuer in einem Einzimmerapartement in Grone-Nord. Die Feuerwehr Grone wurde früh am Morgen gegen 03:30 Uhr alarmiert und fuhr mit der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle an. Es handelte sich um ein Appartement im Erdgeschoss eines Mehrfamilienwohnblocks, der Bewohner hatte die Wohnung bereits kurz zuvor verlassen. Mit Kleinlöschgerät konnte das Feuer im Bereich eines Sofas abgelöscht werden, verletzt wurde niemand. (POL-GOE (260/2008))

29.03.2008 Keller- und Küchenbrand
Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Grone zu zwei Einsätzen alarmiert. Bei dem ersten Einsatz handelte es sich um einen Kellerbrand in der Goßlarstraße. Beim Eintreffen waren aber schon ausreichend Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Feuerwehr Weende und Stadtmitte vor Ort und die Feuerwehr Grone konnte wieder in das Feuerwehrhaus zurückkehren.



Wenige Minuten später folgte eine zweite Alarmierung. Diese führte in ein Gebäudekomplex in der Groner Landstraße. Aus bisher unbekannten Gründen war es auf einen Herd zu einer Überhitzung und anschließender leichter Rauchentwicklung gekommen. Eine Brandbekämpfung musste hier nicht aufgenommen werden.

03.05.2008 Feuer in Industriegebäude
Am Samstagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Grone gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem Feuer auf dem Gelände einer Firma in der Rudolf-Winkel-Straße alarmiert. Das TLF-8W befand sich zu dem Zeitpunkt in der Nähe und traf als erstes an der Einsatzstelle ein. Beim Eintreffen trat bereits dunkler Rauch aus dem Dach der Halle und in einer Hallen im Bereich einer Filteranlage war offenes Feuer sichtbar. Kurze Zeit später traf der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie das LF16-TS aus Grone ein. Der Löschangriff wurde über mehrere Strahlrohre aus dem Hallenbereich, sowie über das Dach durchgeführt. Anschließend musste in der Filterkonstruktion ein stark erhitzter Kessel unter Hitzeschutz mit einem Schaumrohr und Wasser gekühlt werden.









02.07.2008 Kleinbrand
Zu einem Feuer im Fröbelweg wurde die Ortsfeuerwehr Grone am Mittwoch Abend alarmiert. An der Einsatzstelle brannten mehrere Wertstoffsäcke. Mit dem Schnellangriff des TLF 8W konnte das Feuer schnell abgelöscht werden.

10.07.2008 Gefahrguteinsatz Salzsäure
Am frühen Donnerstag Morgen wurde der Gefahrstoffzug der Freiwilligen Feuerwehr zur Unterstützung des Gefahrgutzuges der Berufsfeuerwehr Göttingen alarmiert. In der Lagerhalle einer Spedition in der Industriestraße war beim Verladen ein Behältnis mit Salzsäure beschädigt worden und ausgelaufen. Unter Chemikalienschutzanzügen mussten zahlreiche Behältnisse getrennt und gesichert werden, um den defekten Kanister zu bergen. Die Einsatzkräfte wurden anschließend am Dekontaminationsplatz gesäubert und die Einsatzstelle durch die Polizei beschlagnahmt. Der Einsatz war für den Gefahrstoffzug gegen 03:40 beendet.






Fotos: Andreas Vielmäder

11.07.2008 Chlorgasunfall in Freibad
In einem Göttinger Freibad war am Freitagabend eine Undichtigkeit an einer Chlorgasflasche bemerkt worden. Da das Freibad für den Schwimmbetrieb schon geschlossen war, bestand für Gäste keine Gefahr. Der Gefahrstoffzug der Freiwilligen Feuerwehr Göttingen unterstützte die Berufsfeuerwehr bei diesem Einsatz und baute den Dekontaminationsplatz auf.





20.07.2008 Schwelbrand in Seniorenwohnheim
Durch einen Schwelbrand unter einem im Parterre gelegenen Balkon eines Altenzentrums kam es am Sonntagabend zu einem Einsatz der Berufsfeuerwehr, der Ortsfeuerwehren Stadtmitte und Grone sowie zahlreichen Rettungskräften. Brennender Bauschutt führte zu einer massiven Rauchentwicklung, welche sich durch ein zerbrochenes Kellerfenster in das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoß des Gebäudetraktes fortsetzte. Durch die starke Rauchentwicklung mussten Teile des Gebäudes evakuiert werden, während der Schwelbrand mit Wasser sowie Schaummittel abgelöscht werden konnte. Zwei Pflegekräfte wurden nach dem Einatmen von Rauchgas vor Ort ambulant behandelt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. (POL-GOE: (1000/2008))








(Foto: Rampfel)


(Foto: Rampfel)

29.11.08 Schwerer Verkehrsunfall
Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kasseler Landstraße in Höhe des "Kauf-Park" wurde die OF Grone zusammen mit dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr in der Mittagszeit alarmiert. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer verstarb noch während der Rettungsarbeiten an der Einsatzstelle. Durch die Vollsperrung staute sich der Verkehr, so dass es im Stadtgebiet zu starken Verkehrsbehinderungen kam.
Die OF Grone war mit dem LF 16-TS vor Ort. Das TLF 8W stand im Feuerwehrhaus in Bereitschaft.


(Foto: Stefan Rampfel)

22.12.2008 Zimmerbrand
In den frühen Morgenstunden wurde die OF Grone zu einem Zimmerbrand in die
Lichtenwalder Straße gerufen. Der ersten Meldung nach sollte sich noch eine Person auf dem Balkon befinden. Dies jedoch stellte sich bei Ankunft des LF-16 glücklicherweise als falsch heraus, die Bewohner hatten sich selbst retten können. In einer Küche hatte ein Tisch Feuer gefangen, dieser konnte aber von einem Bewohner selbst gelöscht werden. Ausgelöst wurde das Feuer durch eine vergessene Kerze auf einem Advensbesteck.
Die OF Grone war gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr im Einsatz.

31.12.2008 Schornsteinbrand
Gegen 16:30 Uhr wurde die OF Grone gemeinsam mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Schornsteinbrand in die Bünne alarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war eine Rauchentwicklung aus dem besagten Schornstein sichtbar. Im Rahmen der Erkundung des Hauses stellte man eine Erwärmung des Schornsteinschachtes fest. Der hinzugerufene Bezirks-Schornsteinfegermeister reinigte den Schornstein.

Silvester 2008/Neujahr 2009
Eine ruhige Silvesternacht hatte die OF Grone. Das TLF 8W wurde vor dem Jahreswechsel im alten Jahr zu einem Sperrmüllbrand in die Deisterstraße gerufen. Unbekannte hatten diverse Möbelteile in Brand gesetzt.
Gegen 01:20 Uhr der erste Einsatz im neuen Jahr: es brannten mehrere gelbe Müllsäcke im Süntelweg. Auch hier war das TLF 8W im Einsatz.