Start > Einsatzabteilung > Die Ausbildung

Die Ausbildung


Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus Grone für mindestens zwei Stunden. In dieser Zeit bereiten wir uns praktisch und theoretisch auf den Einsatzdienst vor. Das nötige Wissen für den Feuerwehrdienst ist sehr umfangreich, denn wir haben in einem Einsatzfall nicht nur mit dem Feuer zu tun, sondern müssen auch von der einfachen Personenbetreuung bis hin zur komplizierten technischen Hilfeleistung sehr viele Kenntnisse vorweisen können.



Diese betreffen unter anderem Themen über:
  • das Brandverhalten unterschiedlicher Stoffe
  • chemische und physikalische Anlagen
  • Baukunde und Kenntnisse über gängige Baustoffe
  • den Umgang mit Hochbau- und Tiefbauunfällen
  • der Umgang mit und die Bearbeitung von verunfallten Fahrzeugen
  • die Technik und Werkzeuge der eigenen Feuerwehrfahrzeuge
  • die Erste Hilfe
  • die Abwehr von gefährlichen Stoffen
  • Arbeiten im Katastrophenschutz, z.B. Hochwasser und Sturmschäden

Nur die stetige Weiterbildung gewährleistet einen optimalen Ausbildungsstand. In der Ortsfeuerwehr Grone wird die Teilnahme am Dienst in Dienstbüchern dokumentiert. Es wird eine regelmäßige Teilnahme am Ausbildungs- und Einsatzdienst erwartet, welche am Jahresende bei jedem einzelnen Feuerwehrmitglied überprüft wird.