Start > Aktuelles > Rückblicke > Stadtfeuerwehrtag 2018

Stadtfeuerwehrtag 2018


Stadtfeuerwehrtag 2018 – erfolgreiche Wettbewerbe für die Ortsfeuerwehr Grone

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte gewinnt die Jugendfeuerwehr Grone die Stadtleistungswettbewerbe und konnte somit den ersten Platz vom Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Am vergangenen Samstag fand bei herrlichem Sommerwetter der diesjährige Stadtfeuerwehrtag in Esebeck statt.
In diesem Rahmen wurden Leistungswettbewerbe der Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie der Einsatzabteilungen der Ortswehren durchgeführt. Am Vormittag stand die Veranstaltung ganz im Zeichen des Nachwuchses – 22 Gruppen der Kinderfeuerwehren der Stadt sowie Sieben der Jugendfeuerwehren führten nacheinander verschiedene Leistungsübungen durch. Während bei den Kindern kleine Geschicklichkeitsübungen und spaßige Spiele im Vordergrund standen, mussten die Jugendlichen bei einem dreiteiligen Löschangriff sowie einem Staffellauf mit kleinen Aufgaben ihr Können unter Beweis stellen.

Die Kinderfeuerwehr Grone startete hierbei mit zwei Gruppen, wobei am Ende der 18. und der siebte Platz erfolgreich belegt werden konnten; alle Kinder freuten sich bei der Siegerehrung über eine kleine Medaille.
Nach wochenlanger Vorbereitung und zwei nahelos fehlerfreien Übungen gelang es der Jugendfeuerwehr ihren ersten Platz vom Vorjahr zu verteidigen. Zum zweiten Mal überhaupt konnten somit die Stadtleistungswettbewerbe gewonnen werden – als Sieger geht es nun am 24. Juni zu den Bezirkswettbewerben nach Peine.

Nach den Siegerehrungen der Kinder- und Jugendfeuerwehren starteten die Leistungsübungen der Einsatzabteilungen. Hierbei mussten die Aktiven ein fiktives Feuer im Dachgeschoss bekämpfen. Bei einem Löschangriff mit Wasser standen Schnelligkeit und fehlerfreies Arbeiten im Vordergrund. Erschwerend hinzu kam, dass der Auf- und Abbau dieser Übung nicht länger als zehn Minuten dauern durfte. Von zehn gestarteten Gruppen konnte die Ortsfeuerwehr Grone einen guten fünften Platz belegen. Zudem konnte der Angriffstrupp wie bereits im Vorjahr den Zeittakt für das schnellste Verlegen der B-Schlauchleitung mit einer Zeit von 11,02 Sekunden für sich entscheiden.

Auch für das Rahmenprogramm war bestens gesorgt – neben kühlen Getränken, frischen Waffeln und Gegrillten konnte das neue Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Weende sowie ein Einsatzleitwagen für den Katastrophenschutz besichtigt werden.

Wir bedanken uns bei der Ortsfeuerwehr Esebeck für die gelungene Ausrichtung dieses Tages und gratulieren der Jugendfeuerwehr Esebeck zu Ihrem 40-jährigen Bestehen!