Start > Aktuelles > Rückblicke > Eltern-Kind-Tag 2017

Eltern-Kind-Tag 2017


Eltern-Kind-Nachmittag bei der Groner Feuerwehr ein voller Erfolg


Etwa 150 Besucher, zumeist Kindergartenkinder mit ihren Eltern und Großeltern, nutzen am vergangenen Sonnabend die Möglichkeit, einmal ungestört hinter die Kulissen der Groner Feuerwehr zu schauen. Der Ursprung dieser Veranstaltung lag in einem Siegerprojekt eines Stadtteil-Wettbewerbs der Stadtsparkasse Göttingen, „Unser Grone hat Zukunft“. Das Projekt des „Eltern-Kind-Nachmittags“ mit Schwerpunkt auf Kinder im Kindergarten – und Grundschul-Alter,  wurde vom Schriftführer des Feuerwehrvereines, J.O. Grune eingereicht und gewann einen Gemeinschaftspreis mit der Ortsfeuerwehr, welche sich mit der Gründung der Kinderfeuerwehr, die „Löschfrösche“, am Wettbewerb beteiligten.

Neben den großen Einsatz-Fahrzeugen der Groner Feuerwehr, welche durch die Feuerwehrmänner und -frauen  der Ortsfeuerwehr erklärt wurden, präsentierte die Jugendfeuerwehr verschiedene Experimente rund um das Thema „Was kann alles brennen?“. Anhand eines „Rauch-Demo-Hauses“ konnte vermittelt werden, wie sich Rauch ausbreitet und warum es lebensrettend ist, Rauchmelder zu installieren. Die Kinderfeuerwehr bot die Möglichkeit zum Basteln und Malen an und sorgte weiter dafür, dass die Kleinen mit einer Kübelspritze erste „Löschversuche“ auf der angrenzenden Wiese vollziehen konnten.

Im Laufe des Nachmittages war die Aufregung ganz groß. Die Jugendfeuerwehr fuhr mit Blaulicht und Martinshorn vor und präsentierte, unter der Moderation vom stellv. Jugendwart Marco Meyer, wie man eine Wasserversorgung aufbaut und ein Feuer effektiv bekämpft.

Für das leibliche Wohl sorgten Mitglieder des Feuerwehrvereins Grone e.V. mit Kuchen, Kaffee und Kakao. Der Feuerwehrverein informierte hierbei mit einem eigenen Stand über das Angebot, wie man die Ortsfeuerwehr unterstützen kann, ohne im aktiven Dienst tätig sein zu müssen.

Der Anziehungsmagnet und zugleich Höhepunkt für viele Kinder war die Fahrt in große Höhe mit der Drehleiter. Hierfür riss den gesamten Nachmittag die Warteschlange nicht ab. „Die Zeit verging wie im Fluge und unsere Kinder sind begeistert“ lobte eine Mutter den Verlauf dieser Veranstaltung. Andere waren ganz erstaunt, was es bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr so alles zu erleben gibt. „ Uns war es wichtig, mal ein Angebot durchzuführen, welches sich an die ganz kleinen Kinder richtet, ohne das sie, wie schon oft bei „Tagen der offenen Tür“ erlebt, neben vielen großen Leuten nicht zum Zuge kommen. Heute ist ein Tag speziell für die ganz Kleinen und dieser wird noch lange in Erinnerung bleiben“, so J.O. Grune im Gespräch.