Start > Aktuelles > Rückblicke > Eichsfeldpokal 2014

Eichsfeldpokal 2014


Die Groner Feuerwehr nahm als Gastmannschaft an dem Eichsfeldpokal in Kalteneber teil. Der Eichsfeldpokal ist ein Wettbewerb zwischen Feuerwehren aus dem Unter- und Obereichsfeld. Dabei werden zwei Übungen absolviert.

Die Groner Gruppe nahm nur an der Übung teil, in der eine Löschgruppe einen dreigeteilten Löschangriff durchführt und das Löschwasser aus einer offenen Wasserentnahmestelle entnimmt. Die zweite Übung ist eine Schnelligkeitsübung, welche mit sieben Personen absolviert wird. Dabei werden die Schläuche, Strahlrohre und der Verteiler zusammengekuppelt und in Richtung „Ziel“ gezogen. Im Schnitt werden hier Zeiten von ca. 30 Sekunden gemessen.
Leider nahmen am diesjährigen Eichsfeldpokal nur sechs Mannschaften teil, welche alle aus dem Landkreis Eichsfeld kamen. Aus dem Untereichsfeld nahm keine Gruppe teil. Die Feuerwehr Kalteneber, die den diesjährigen Austragungsort stellte, hatte zwei hervorragende Wettbewerbsbahnen auf dem örtlichen Sportplatz aufgebaut.

Den Pokal konnte die Gruppe aus Wehnde auch im diesem Jahr wieder verteidigen. Die Gruppe des Gastgeber Kalteneber konnte bei beiden Übungen den zweiten Platz belegen. Zusammen mit Kameraden aus Kalteneber wurde die Übung des dreigeteilten Löschangriffes als Gruppe "Kaltengrone" außerhalb der Wertung am Ende des Tages spontan absolviert und zeigte, dass die beiden Wehren auch spontan zusammen arbeiten können. Die Groner Kameraden waren sehr zufrieden mit Ihrer Leistung und konnten einen Pokal als beste Gastmannschaft in Empfang nehmen.